Das Pflegelexikon

Fachbegriffe kurz und verstndlich erklrt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tinnitus

Wer an einem Tinnitus leidet, hört störende Ohrgeräusche. Meist werden diese nur von dem Betroffenen wahrgenommen. In diesen Fällen spricht man von einem subjektiven Tinnitus. Das Ohrgeräusch wird individuell als permanenter Ton oder als Rauschen wahr genommen. Während der Störgeräusche werden meist die akustischen Signale im Hirn nicht richtig verarbeitet.

 

Es gibt verschiedene Faktoren die zum Auslöser oder zur Ursache eines Tinnitus werden können. Extremer Lärm, eine Überanstrengung des Gehörs, ein Hörsturz und vieles mehr können einem Tinnitus voraus gehen. In vielen Fällen ist Stress der Auslöser. Für diese Betroffenen ist es extrem wichtig zu begreifen, dass primär die Ursachen des Stresses beseitigt werden müssen, um den Tinnitus positiv zu beeinflussen.

Im Falle einer Tinnitus-Diagnose muss schnell gehandelt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass dieses Leiden chronisch wird und der Betroffene das störende Geräusch dauerhaft wahrnimmt. Dies kann je nach Intensität wiederum eine psychische Belastung darstellen. Therapeutische Maßnahmen und Selbsthilfegruppen können dabei helfen mit einem chronischen Tinnitus so zu leben, dass dieser nicht den kompletten Alltag beeinträchtigt oder gar bestimmt. Auch Entspannungsübungen sind hier hilfreich. Das oberste Ziel ist es Wege zu finden, durch die Betroffene den Tinnitus ein Stück weit „überhören“ und so weitestgehend normal leben können.

Bei einer frühzeitigen Diagnose kann, z. B. durch Infusionen auf medizinischer Ebene geholfen werden, spezielle Klangtherapie wären eine weitere Möglichkeit den Tinnitus zu bekämpfen.

Tinnitus kommt bei Menschen jeden Alters vor. Die Häufigkeit nimmt aber mit dem Alter zu.

Haftungsausschluss: Das Informationsangebot auf dieser Seite dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Für juristisch relevante Begriffe wird keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität und Korrektheit erbracht. Die bereitgestellten Erläuterungen dienen der reinen Information und stellen keine Rechtsberatung dar.

Interviews und Berichte aus der Pflege
Im Idealfall tragen Eltern whrend der Erziehung ihrer Kinder smtliche Kosten und das meist so lange, bis die Kinder ausgebildet sind und ihren Lebensunterhalt selbst tragen knnen. Im Alter knnen s...
(mehr)