Das Pflegelexikon

Fachbegriffe kurz und verständlich erklärt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pflegebedürftigkeit

Diagnosegespräch mit Seniorin

Um Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch zu nehmen muss beim Betroffenen die Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI festgestellt werden.

 

Begriff der Pflegebedürftigkeit nach §14SGB XI: 

Pflegebedürftig im Sinne dieses Buches sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße (§ 15) der Hilfe bedürfen.

 

Krankheiten oder Behinderungen im Sinne des Absatzes 1 sind: 

- Verluste, Lähmungen oder andere Funktionsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat, 

 

- Funktionsstörungen der inneren Organe oder der Sinnesorgane

 

- Störungen des Zentralnervensystems wie Antriebs-, Gedächtnis- oder Orientierungsstörungen sowie endogene Psychosen, Neurosen oder geistige Behinderungen.

 

Die Hilfe im Sinne des Absatzes 1 besteht in der Unterstützung, in der teilweisen oder vollständigen Übernahme der Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens oder in Beaufsichtigung oder Anleitung mit dem Ziel der eigenständigen Übernahme dieser Verrichtungen.

 

Gewöhnliche und regelmäßig wiederkehrende Verrichtungen im Sinne des Absatzes 1 sind:
- im Bereich der Körperpflege das Waschen, Duschen, Baden, die Zahnpflege, das Kämmen, Rasieren, die Darm- oder Blasenentleerung,  

- im Bereich der Ernährung das mundgerechte Zubereiten oder die Aufnahme der Nahrung,  

- im Bereich der Mobilität das selbständige Aufstehen und Zu-Bett-Gehen, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen oder das Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung,  

- im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung das Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen, Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung oder das Beheizen.

 

Für die Gewährung von Leistungen ist der Betroffene einer der drei Pflegestufen zuzuordnen.

Haftungsausschluss: Das Informationsangebot auf dieser Seite dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Für juristisch relevante Begriffe wird keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität und Korrektheit erbracht. Die bereitgestellten Erläuterungen dienen der reinen Information und stellen keine Rechtsberatung dar.

Weitere Informationen / Links zum Thema
Interviews und Berichte aus der Pflege
50 Prozent der EU-Bürger glauben, dass Antibiotika gegen Viren helfen! In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die...
(mehr)
Gebäudereinigung München
Pflegedienst-Online verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OKDatenschutzhinweise