Das Pflegelexikon

Fachbegriffe kurz und verständlich erklärt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Behandlungspflege

Pflegefachkraft misst Blutdruck

Unter Behandlungspflege (auch spezielle Pflege) werden Leistungen verstanden, die vom behandelden Arzt angeordnet werden und den Rahmen der Grundpflege übersteigen. Welche Handlungen der Arzt wann verordnen darf ist in einem bundesweit gültigen Katalog festgelegt. Die Verordnung ist Basis und Auftrag für den Pflegedienst tätig zu werden. Die Verordnung muss bei der Krankenkasse eingereicht werden, damit diese die Kosten übernimmt.

 

Ausgeführt werden darf die Behandlungspflege von  dreijährig ausgebildeten, examinierten Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie Gesundheits- und Kinderkranken-pfleger/innen

 

Die Behandlungspflege kann sowohl stationär als auch ambulant erfolgen. Die Maßnahmen basieren auf ärztlicher Anordnung und umfassen unter anderem :

 

  • Wundversorgung
  • Verbandswechsel
  • Injektionen
  • Infusionstherapie
  • Parenterale Ernährung
  • Katheterisierung
  • Dekubitusversorgung
  • Medikamentenabgabe
  • Blutentnahme
  • Blutdruck- und Blutzuckkontrolle
  • Medizinische Einreibung
  • Stomaversorgung
  • Einlauf
  • Vitalzeichenkontrolle

 

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Artikel Behandlungspflege für Senioren

Haftungsausschluss: Das Informationsangebot auf dieser Seite dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Für juristisch relevante Begriffe wird keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität und Korrektheit erbracht. Die bereitgestellten Erläuterungen dienen der reinen Information und stellen keine Rechtsberatung dar.

Interviews und Berichte aus der Pflege
Im Idealfall tragen Eltern während der Erziehung ihrer Kinder sämtliche Kosten und das meist so lange, bis die Kinder ausgebildet sind und ihren Lebensunterhalt selbst tragen können. Im Alter können s...
(mehr)